Neue Seite 1

~ osterspaziergang der mir die sinne klärt ~

kälte durchdringt die decken
klamm legt sie sich auf die haut
sie nagt an mir und
lässt mich staunen
denn mein blick
gefangen im licht des silbermondes
lässt mir jede faser meines körpers
gewahr werden
und ich atme die luft
die lebende träume birgt
meine berstenden lungen tragen
meinen geist hinaus
entgegen dem wo meine
sehnsucht weilt
und so tanze ich
im lande des schnees
des mondes
und der träume


sanft kitzeln goldene strahlen
meine wangen
und lieder in reichster vielfalt
begrüßen mit mir den morgen
es zieht mich dort hin
hinaus in die kälte
es zieht mich dort hin
hinein in die welt
die ich ersehne
die welt im dämmerlichte
die es vermag meiner
seele ein zuhause zu bieten
und so gebe ich ihm nach
dem ruf des erwachenden morgens
und huldige gemeinsam mit ihm
die sterbene nacht

meine füße knirschen im schnee
glitzernde kristalle malen den weg
und sonne und mond tanzen in ihnen
ihren eigenen moment
die bäume am wegrand segnen
mich mit leisen schneeflocken
mein haar berührend
und ich genieße den traum
noch einmal im winter zu sein
und atme die ruhe, die sehnsucht,
das sein

ich schließe die augen
und lausche mit dem herzen
und ich lasse es zu
dass die laute mich tragen
ich gebe mich ihnen hin
und spüre das sprudeln in mir
leben durchdringt meine adern
und buntes gezwitscher
wie sonst
nur der sommer dem tag
zu bieten gedenkt
umgibt nun den moment
der weder still steht
noch voran treibt

wohlig umgarnen derweil mich
die geschichten
erzählt von einem hort aus gelb
ein duft der erinnerungen lebendig
werden lässt und den moment
unendlich macht
frühling liegt in der luft
und ich weiß um dessen
reges treiben
auch tief in meiner seele drin

ich danke der göttin
ich danke dem morgen
für ein geschenk das
tausend wünschen gleicht
ich bin der moment
ich bin die ruhe der heimat
ich bin der wagemut der neugier
ich bin beständig pulsierendes sein
und so beende ich
meinen spaziergang der mir
gewährte die jahreszeiten
zu vereinen und meinen
sinnen wieder einen gemeinsamen
blick zu gewähren

~ osterspaziergang der mir die sinne klärt ~
24.3.08 18:40


Werbung


 

Gratis bloggen bei
myblog.de