Neue Seite 1

im Raum ... die luft steht still ... keine noch so kleine bewegung lockeRt dein staRRes antlitz .. das spiel deineR haaRe ? im tanz gestoRben ... deine augen ? ein spiegelbild ... und duRch sie hinduRch glitzeRt die k?lte in diR heRvoR ... deine bRust ? stummes zeugnis des fehlens von Rhythmus ... im stillstand geduldig ein gedanke haRRt ...

woRte zeRbR?ckelten in deinen h?nden ... in ihRen scheRben ? bildeR, die du nicht einfangen wolltest ... anklagend umh?llt dich ein mantel aus schweigen ... wunden zieRen deine haut ... glasschnitte im gewebe deines pulsieRenden leibes ... gemalte geschichten, die nicht veRgessen werden wollten ...

und du rennst durch hallen, so hoch, dass deiner nackter tritte hall echos Geb?rt, die deiner adern puls so Greifbar wiederspieGeln, sie aber nicht erreichen, immer ein weniG zur?ck, sodass der schall zum j?Ger deines atems wird und du GejaGter deiner eiGenen anGst, die einst einGenistet im dunkel Gewachsen dich nun zu ?bersteiGen, dir zu zeiGen warum du klein bist, warum du klein sein sollst, um irGendwann vielleicht auch einmal wachsen zu k?nnen Gei?elt sie dich mit der erinnerunGen qual erneut zu durchleben und des schmerzes k?lte zerrei?t dir die lunGen in splitter deiner seele friedhof bunt bemalend, auf dass ihre Gr?ber verschlossenes freiGeben und dich zwinGen in ihrem meer zu tauchen, das dich umklammert und den schrei in deiner brust ertr?nkt.





bLumen wachsen Lachend in deiner seele Leid

20.1.06 21:25
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lindaa / Website (20.1.06 21:27)
Ich bewundere immernoch wie du schreibst... ich verliere mich immer wieder in deiner schönen Schreibweise...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

 

Gratis bloggen bei
myblog.de